Führende Drohnenhersteller und -betreiber stellen auf der AERODrones aus

Spezialmesse AERODrones wächst weiter – starke Partnerschaft mit Polizei Baden-Württemberg – AERO findet 2024 zum 30. Mal statt

Auf der AERO (17. – 20. April 2024) nehmen im Rahmen der AERODrones unbemannte Luftfahrzeuge einen breiten Raum ein. Die dreitägige Spezialmesse (17. – 19. April 2024) in der Halle A2 ist die ideale Plattform für Drohnenanbieter und -betreiber, um ihre Produkte und Dienstleistungen einem fachkundigen Publikum zu präsentieren. Führende Player dieses aufstrebenden Luftfahrtsegments haben sich bereits angemeldet.

Unbemannte Luftfahrzeuge, sogenannte Drohnen, fliegen auf der Überholspur: Es gibt weltweit mittlerweile deutlich mehr Drohnen als bemannte Flugzeuge. Sie erfüllen eine große Bandbreite an Aufgaben für die Gesellschaft. Dementsprechend gibt es Drohnen auch in allen Größen, von kleinen, aus der Hand startenden Helikoptern, bis hin zu riesigen Aufklärungsdrohnen, die in ihren Ausmaßen einem Verkehrsflugzeug entsprechen.

Die AERODrones ist als Messe in der Messe ein integraler Bestandteil der AERO 2024 (Mittwoch, 17. – Samstag, 20. April 2024). Sie findet 2024 bereits zum vierten Mal statt und belegt mit der A2 eine eigene Halle. Sie öffnet an drei Tagen (Mittwoch, 17. – Freitag, 19. April 2024) ihre Pforten.

„Drohnen sind heute in fast allen Bereichen des Lebens zu finden und werden in ihrer Bedeutung noch wachsen. Die AERODrones wird ohne Zweifel zum Erfolg der Jubiläums-AERO 2024 beitragen! Wir setzen bei der AERODrones auch weiterhin auf den Schwerpunkt Drohnen im BOS-Einsatz und freuen uns über die bewährte, starke Partnerschaft mit der Polizei Baden-Württemberg und dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK)“, erklärt Tobias Bretzel, Projektleiter AERO bei der fairnamic GmbH.

Schon heute haben sich bedeutende Player aus dem Bereich unbemannte Luftfahrzeuge als Aussteller für die AERODrones angemeldet wie beispielsweise DJI, SAB Group, Droniq, Securiton, M4com, das Bayerische Rote Kreuz, die Polizei Baden-Württemberg. Erstmalig stellen Firmen aus Norddeutschland in einem Norddeutschen Pavillon ihre Produkte und Dienstleistungen rund um die unbemannte Luftfahrt aus.

Die AERO als weltweit führende Messe für die Allgemeine Luftfahrt, den Luftsport und die Business Aviation ist die optimale Plattform für die AERODrones, denn hier kommen Beteiligte aus der bemannten und der unbemannten Luftfahrt zusammen und können sich zu so wichtigen Themen wie der Integration von Drohnen in den Luftraum austauschen.

Martin Landgraf, der stellvertretende Leiter der Polizeihubschrauberstaffel Baden-Württemberg, sagt: „Die Polizei Baden-Württemberg ist sehr gerne bei der vierten Drohnenfachveranstaltung AERODrones auf der Jubiläums-AERO in Friedrichshafen als starker Partner wieder dabei. Die AERODrones ist für uns eine wichtige Plattform für den Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen allen Beteiligten vom Drohnen-Hersteller über die Nutzer bis hin zu BOS-Organisationen.“