Die AERO Media Awards werden verschoben

Die Jubiläumsmesse AERO 2024 ist ein Luftfahrt-Event, über das Medien aus der ganzen Welt berichten. Die geplante Premiere des Journalistenpreises AERO Media Awards in Friedrichshafen wird allerdings nicht wie geplant in diesem Jahr stattfinden.

Die AERO 2024 (17. - 20. April 2024), die 30. Ausgabe der globalen Leitmesse der Allgemeinen Luftfahrt, wird eine besondere Messe mit vielen Aktivitäten und Highlights in allen Bereichen. Eigentlich war geplant, erstmalig in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit Peter Bradfield von der Agentur Bradfield & Associates, die AERO Media Awards für herausragend journalistische Arbeiten über die Allgemeine Luftfahrt zu verleihen.

Tobias Bretzel, der Projektleiter AERO beim AERO-Veranstalter fairnamic GmbH, sagt: „Wir haben schweren Herzens gemeinsam entschieden, die Premiere der AERO Media Awards zu verschieben. Bei den Vorbereitungen haben wir leider festgestellt, dass die angestrebte Qualität nicht gewährleistet werden kann und damit nicht den Vorstellungen von Peter Bradfield und uns an eine hochwertige Veranstaltung entspricht.“

„Wir bedauern die Verschiebung der Premiere der AERO Media Awards in Friedrichshafen. Es ist aber die richtige Entscheidung“, sagt Peter Bradfield. Die Verschiebung betrifft aber nicht die anderen Aerospace Media Awards in London, Washington, Singapur und Paris, die von Bradfield & Associates organisiert werden.

Die Jubiläums-AERO verspricht, wieder ein High-Level-Media Event zu werden. Für Journalisten organisiert die fairnamic GmbH am 16. April, am Vortag der Messe-Eröffnung, einen AERO Media Day, bei dem Medienschaffende die Gelegenheit haben, vorab Messe-Highlights zu sehen und sich mit hochrangigen Branchenvertretern über aktuelle Entwicklungen der Luftfahrt auszutauschen.