„Future Meets History“ auf dem Flugplatz Aalen-Elchingen

Premiere des AERO-Fly-In vom 31. August bis 1. September – Flugvorführungen von historischen Flugzeugen und Elektrofliegern – Treffen der General-Aviation-Community in einem Outdoor-Umfeld
27. Juni 2024

Friedrichshafen – Ein neues Fly-In will die Geschichte und die Faszination des Fliegens mit der Zukunft der Luftfahrt verbinden. Die Veranstaltung auf dem Flugplatz Aalen-Elchingen bietet den Besucherinnen und Besuchern neben einer Flugshow auch einen Ausstellungsbereich und Fachvorträge.

Vom 31. August bis 1. September 2024 trifft sich die General Aviation Community zum Fly-In auf dem Flugplatz Aalen-Elchingen (EDPA). Die AERO-Macher der fairnamic GmbH organisieren dieses neue Event in enger Zusammenarbeit mit dem Luftsportring Aalen und dem Luftraum Süd. Die Veranstaltung baut auf dem seit 1979 alle zwei Jahre stattfindenden beliebten Flugplatzfest des Luftsportrings Aalen auf. Sie bringt dem Publikum die Faszination des Fliegens und die Zukunft der Luftfahrt näher.

AERO-Projektleiter Tobias Bretzel sagt: „Wir wollen neue Impulse setzen und unser Portfolio erweitern. Wir freuen uns darüber, der Community nun getreu des Mottos ,Future meets History’ erstmalig auch im Sommer eine Plattform zu bieten, auf der sich Liebhaber konventionell betriebener Fluggeräte und Begeisterte von zukunftsweisenden Elektroflugzeugen austauschen können.“

Das Fly-In will Flugbegeisterte, Privatpilotinnen und -piloten und auch Familien ansprechen. Eine tägliche Flugshow (abhängig vom Wetter) mit Elektrofliegern sowie den historischen Flugzeugen des Luftraum Süd wie beispielsweise die Beech AT-11 Kansan, North American T-6 Texan, Dragon Rapide und De Havilland Fox Moth sowie Bücker 131 Jungmann und Fieseler Storch werden die Luftfahrt-Fans begeistern. Der Luftraum Süd öffnet auch seine Hangartore, damit die Besucherinnen und Besucher die umfangreiche Oldtimer-Sammlung besichtigen können.

Anflüge sind ohne Slots möglich und die geringe Landepauschale beinhaltet den Shuttle-Service sowie Eintritt zum Event. Während den Flugvorführungen zwischen 12 und 18 Uhr kann es dabei jedoch zu Einschränkungen kommen.

Die Möglichkeit, auf dem Campingplatz oder unter der Tragfläche des eigenen Fluggeräts zu zelten, rundet das Konzept einer unkomplizierten und familiären Fly-In-Atmosphäre ab.

Infos, Öffnungszeiten und Preise

Das Fly-In-Event findet vom 31. August bis 1. September, 2024 auf dem Flugplatz Aalen-Elchingen statt und wird täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet sein.
An der Tageskasse sind Karten für 8 Euro erwerbbar. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren sind kostenfrei. Der Eintritt für anfliegende Personen ist in der Fly-In-Gebühr von 20 Euro bereits enthalten.

Weitere Informationen unter: https://www.aero-expo.de/messe-branchen/aero-fly-in.

Über den Luftsportring Aalen:

Der Verein ist alleiniger Besitzer und Betreiber des 50 Hektar großen Flugplatzes Aalen-Elchingen (EDPA) und bietet seinen 600 Mitgliedern sowohl die Nutzung des Flugzeugparks, bestehend aus Motor- und Segelflugzeugen, als auch Flugausbildungen an. Das traditionelle Flugplatzfest wird seit 1979 im zweijährigen Turnus veranstaltet. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.lsr-aalen.de/.

Über den Luftraum Süd:

Die moderne Eventlocation liegt direkt am Flugplatz und präsentiert in einem 3000 m2 großen Hangar eine Sammlung historischer Flugzeuge, die 2019 fertiggestellt wurde. Darüber hinaus bietet der Luftraum Süd auf 1200 m2 Platz für diverse Events und Veranstaltungen und ist somit vielseitig nutzbar. https://www.luftraum-sued.de/.


Über die AERO:

Die AERO 2025 findet vom 9. – 12. April, 2025 auf dem Messegelände der Messe Friedrichshafen statt. Die AERO ist die internationale Leitmesse für die Allgemeine Luftfahrt, die Business Aviation und den Luftsport. Präsent sind Fluggeräte von der zivilen Drohne über Segelflugzeuge, Ultraleichtflugzeuge und Gyrocopter, Helikopter, Reise- und Trainingsflugzeuge mit Kolbenmotor oder Turboprop-Antrieb bis hin zu Businessjets. Neue Antriebssysteme, Elektroflug, modernste Avionik, Dienstleistungen und Zubehör für Piloten sind weitere Schwerpunkte. Diese Themenbereiche spiegeln sich auch in den AERO Conferences wider und machen Europas größte Veranstaltung der Allgemeinen Luftfahrt dadurch auch zu einer wichtigen Plattform für Wissensaustausch und Weiterbildung.

Über die fairnamic GmbH:

Mit der Gründung der fairnamic GmbH besiegeln die Messegesellschaften Frankfurt und Friedrichshafen eine Partnerschaft mit Schwerpunkt innovativer Mobilität. Durch gebündelte Kompetenz sowie Marktkenntnis, globaler Aufstellung, Markenstärke und Schnelligkeit wird die Marktposition in den Zukunftsmärkten General Aviation, Micromobility, E-Bike und Fahrrad gestärkt. Die Marken AERO und Eurobike sowie ihre Satelliten bilden dabei den Schwerpunkt des Joint Ventures. Ziel ist der Ausbau und die Weiterentwicklung der beiden Leitmessen.


Hinweis an die Redaktionen: Zeichen (mit Leerzeichen): 4944

Kompletter Artikel zum Download

Download PDF Download RTF